Was ist die Blut-Hirn-Schranke?

von
Hirn
Foto: Orlando Florin Rosu // Adobe Stock

Unser Gehirn ist unersetzlich und muss deshalb besonders vor schädlichen Stoffen geschützt werden. Eine spezielle Barriere hält gefährliche Eindringlinge von dem zentralen Organ fern – fast schon auf intelligente Weise. P.M.-Autor Torben Müller erklärt, wie das funktioniert und warum das System in mancher Hinsicht leider zu gut arbeitet.

 

Sarah arbeitet als Wissenschaftsjournalistin, unter anderem für „P.M.“ und „National Geographic“. Zum Journalismus kam sie über ihr Studium Modejournalismus/Medienkommunikation in München und Berlin. Auf ihrem beruflichen Weg sammelte sie auch Erfahrungen im Bereich Film und Fernsehen sowie im Marketing. Ihre Interessen liegen vor allem im Tierschutz, Feminismus und in der Kunst – und natürlich im Entdecken von spannenden Geschichten.