Was ist FGFBP3?

von
Absurde Abkürzungen, skurril klingende Namen: In der P.M.-Rubrik klären wir auf, welche Geheimnisse dahinter stecken.
Stopwatch
Tower, Architecture, Building

FGFBP3? Ist das Stimmtraining für Schauspieler?

Nein, hinter dem Kürzel versteckt sich womöglich die Erlösung für Couch-Potatoes und Liebhaber belgischer Pralinen. FGFBP3 ist die Bezeichnung für ein natürliches Protein, das übergewichtige Menschen schlanker machen könnte.

Clock Tower, Architecture, Tower

Ein neuer Protein-Shake?

Bisher erst mal nur ein neues Forschungsergebnis. Wissenschaftler der Georgetown University stießen auf die Wirkung des Eiweißes, weil sie seine Rolle beim Tumorwachstum untersuchen wollten. Sie gaben fettleibigen Mäusen davon und stellten fest, dass sich das Gewicht der Nager um ein Drittel verringerte.

Stopwatch

Und wie funktioniert das Abnehm-Eiweiss?

Das Protein bindet an bestimmte Andockstellen im Körper, die den Stoffwechsel regulieren. So treibt FGFBP3 den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel an. Nach Aussage der Forscher könne man sich das vorstellen, als gäbe es plötzlich in New York City mehr Taxis, um all die Menschen abzuholen, die einen Fahrer brauchen.

Clock Tower, Architecture, Tower

Lässt sich das schnell auf ­Menschen übertragen?

Bisher haben die Forscher das Wunder-Protein noch nicht am Menschen getestet. Da es sich aber bei FGFBP3 um einen Stoff handelt, der auch natürlich im menschlichen Körper vorkommt, rechnen die Wissenschaftler um Teamleiter Anton Wellstein damit, dass sie bald mit klinischen Studien beginnen können.

Wollen Sie mehr über Ernährung wissen? Dann empfehlen wir Ihnen die Magazine von GEO Wissen Ernährung

Sarah arbeitet als Wissenschaftsjournalistin, unter anderem für „P.M.“ und „National Geographic“. Zum Journalismus kam sie über ihr Studium Modejournalismus/Medienkommunikation in München und Berlin. Auf ihrem beruflichen Weg sammelte sie auch Erfahrungen im Bereich Film und Fernsehen sowie im Marketing. Ihre Interessen liegen vor allem im Tierschutz, Feminismus und in der Kunst – und natürlich im Entdecken von spannenden Geschichten.