Knoten verringern die Reißfestigkeit eines Seils

von
Wood, Knot, Rope
Foto (C): Pixabay
Mythen über Natur, Haushalts-Hacks, Gesundheit gibt es viele.
In unserer Rubrik checken wir den Wahrheitsgehalt dahinter!

Mythos: Knoten verringern die Reißfestigkeit eines Seils

Richtig: Zieht man mit sehr viel Kraft an einem geknoteten Seil, reißt es meist am Anfang des Knotens, wo die Krümmung am stärksten ist. Dort werden die Seilfasern durch Quetschung und Streckung ungleichmäßig belastet. Im unverknoteten Seil dagegen verteilen sich die Kräfte durch die Streckung gleichmäßig auf alle Fasern. Im Durchschnitt verringert ein Knoten die Reißfestigkeit eines Seils so um 30 bis 50 Prozent.

Sarah arbeitet als Wissenschaftsjournalistin, unter anderem für „P.M.“ und „National Geographic“. Zum Journalismus kam sie über ihr Studium Modejournalismus/Medienkommunikation in München und Berlin. Auf ihrem beruflichen Weg sammelte sie auch Erfahrungen im Bereich Film und Fernsehen sowie im Marketing. Ihre Interessen liegen vor allem im Tierschutz, Feminismus und in der Kunst – und natürlich im Entdecken von spannenden Geschichten.