Zecken beissen

von
Foto (C): Pixabay
Foto (C): Pixabay
Mythen über Ernährung, Haushalts-Hacks, Gesundheit gibt es viele.
In unserer Rubrik checken wir den Wahrheitsgehalt dahinter!

Mythos: Zecken beissen

FALSCH: Zecken stechen. Mit ihren Kieferklauen ritzen Zecken ein Loch in die Haut und saugen dann mit einem Stechrüssel, dem Hypostom, Blut heraus. Dies dauert eine halbe Stunde bis mehrere Tage, bei manchen Zecken wächst das Körpervolumen auf das Zwanzigfache. Beim Zeckenstich können verschiedene Krankheiten übertragen werden – wer sich in einem Risikogebiet aufhält, dem wird eine Schutzimpfung empfohlen.

Dieser Artikel ist in P.M. # 8/20 erschienen.

Sarah arbeitet als Wissenschaftsjournalistin, unter anderem für „P.M.“ und „National Geographic“. Zum Journalismus kam sie über ihr Studium Modejournalismus/Medienkommunikation in München und Berlin. Auf ihrem beruflichen Weg sammelte sie auch Erfahrungen im Bereich Film und Fernsehen sowie im Marketing. Ihre Interessen liegen vor allem im Tierschutz, Feminismus und in der Kunst – und natürlich im Entdecken von spannenden Geschichten.