Experiment: Fördert Musik die Kreativität?

von
Electronics, Vegetation, Plant
Foto (C): Pixabay
P.M. stellt Experimente der Psychologie vor. Bevor Sie die Lösung lesen: Überlegen Sie selbst – und testen Sie Ihren Menschenverstand
Rug, Logo, Symbol

Das Experiment zum Thema: Fördert Musik die Kreativität?

Manche Menschen schwören auf Musik, um ihren Ideenfluss anzuregen. Psychologen der University of Central Lancashire in England überprüften daher vor Kurzem, ob Beschallung wirklich einfallsreich macht. Dazu testeten sie die Kreativität ihrer Probanden mit Worträtseln. Die Teilnehmer lösten die Aufgaben entweder in einem ruhigen Raum, in einer Bibliothek oder zum Klang unterschiedlicher Musikstücke. Mit welchem Ergebnis?

Finden Sie die richtige Antwort:

ANur bei fröhlicher Musik hob sich die Stimmung der Probanden und verbesserte sich ihre Leistung.

BNur Instrumentalstücke und fremdsprachige Songs halfen. Die Muttersprache zu hören (in der Bibliothek oder als Gesang) störte die Sprachverarbeitung im Hirn.

CJegliche Art von Musik führte zu schlechteren Leistungen. Die Hintergrundgeräusche in der Bibliothek hatten keinen Einfluss.

Die Lösung

Unumstritten ist: Musikhören stört die Konzentration. Einer Theorie zufolge zwingt uns die Ablenkung jedoch, angestrengter nachzudenken und ausgetretene Pfade zu verlassen, was wiederum die Kreativität steigern soll. Der aktuelle Versuch widerlegt das: Die Probanden schnitten bei Musik durch die Bank schlechter ab als bei Stille oder Hintergrundrauschen. Antwort C ist also richtig. Möglicherweise kommt die Verarbeitung von Musik dem Arbeitsgedächtnis in die Quere, weil unser Gehirn ständig spekuliert, wie die Melodie weitergehen könnte.

Sarah arbeitet als Wissenschaftsjournalistin, unter anderem für „P.M.“ und „National Geographic“. Zum Journalismus kam sie über ihr Studium Modejournalismus/Medienkommunikation in München und Berlin. Auf ihrem beruflichen Weg sammelte sie auch Erfahrungen im Bereich Film und Fernsehen sowie im Marketing. Ihre Interessen liegen vor allem im Tierschutz, Feminismus und in der Kunst – und natürlich im Entdecken von spannenden Geschichten.