Juan Sebastián Elcano

von
Foto (C): AKG
Foto (C): AKG
Waghalsige Pioniere, unbekannte Lebensretter oder bedeutende Forscherinnen:
Wir haben sie nicht vergessen und stellen die historischen Persönlichkeiten vor
Symbol, Rug, Logo

Der Entdecker und Seefahrer Juan Sebastián Elcano

Die erste Weltumsegelung sicherte vor allem einem Mann einen Platz in den Geschichtsbüchern: Ferdinand Magellan. Und das, obwohl der Portugiese jene riskante Expedition, zu der er 1519 im Auftrag der spanischen Krone aufbrach, gar nicht überlebte. Er wurde auf der heutigen Philippinen-Insel Mactan 1521 von Ureinwohnern getötet. Stattdessen war es der Baske Juan Sebastián Elcano, der die von Magellan begonnene Weltumsegelung vollendete.

Knapp drei Jahre dauerte die erste Weltumseglung

Ursprünglich hatte er als Steuermann auf einem der fünf Schiffe unter Magellan angeheuert. Nach dessen Tod übernahm Elcano das Kommando über die Victoria und segelte mit ihr durch den Indischen Ozean um das Kap der Guten Hoffnung herum sicher nach Spanien zurück. Am 6. September 1522 erreichte das Schiff den Hafen von Sanlúcar de Barrameda – mit nur 17 der einst 265 Männer, die aufgebrochen waren.

Mehr zu Unrecht vergessene Menschen finden Sie hier.

Sarah arbeitet als Wissenschaftsjournalistin, unter anderem für „P.M.“ und „National Geographic“. Zum Journalismus kam sie über ihr Studium Modejournalismus/Medienkommunikation in München und Berlin. Auf ihrem beruflichen Weg sammelte sie auch Erfahrungen im Bereich Film und Fernsehen sowie im Marketing. Ihre Interessen liegen vor allem im Tierschutz, Feminismus und in der Kunst – und natürlich im Entdecken von spannenden Geschichten.