Schlaf kann man nicht nachholen

von
Human, Person, Female
Foto (C): Pixabay
Mythen über Natur, Psychologie, Gesundheit gibt es viele.
In unserer Rubrik checken wir den Wahrheitsgehalt dahinter!

Mythos: Schlaf kann man nicht nachholen

Richtig: Wer nach etlichen kurzen Nächten ausschläft, fühlt sich zwar fitter – die gesundheitlichen Effekte des Schlafmangels lassen sich aber nicht so einfach rückgängig machen, wie eine Studie zeigt. Deren Teilnehmer durften wochentags nur fünf Stunden schlafen, samstags und sonntags so lange, wie sie wollten. Jeden Tag warfen die Forscher einen Blick auf den Stoffwechsel der Probanden: Wie viel nahmen sie zu? Wie gut reagierten sie auf Insulin? Die Wochenendschläfer schlugen sich kaum besser als Teilnehmer, die nie mehr als fünf Stunden Schlaf bekamen. Auch die Leistungsfähigkeit, das zeigen andere Versuche, braucht mehr als zwei Tage, um wieder auf ein ausgeschlafenes Niveau zu steigen.

Sarah arbeitet als Wissenschaftsjournalistin, unter anderem für „P.M.“ und „National Geographic“. Zum Journalismus kam sie über ihr Studium Modejournalismus/Medienkommunikation in München und Berlin. Auf ihrem beruflichen Weg sammelte sie auch Erfahrungen im Bereich Film und Fernsehen sowie im Marketing. Ihre Interessen liegen vor allem im Tierschutz, Feminismus und in der Kunst – und natürlich im Entdecken von spannenden Geschichten.